Effektive Hilfe bei Sonnenallergie. Doch es gibt Medikamente, die die lästigen Symptome lindern können, die durch die Entzündungsreaktion in der Haut hervorgerufen werden. Auf diese Weise wird die … Auch bei plötzlich stärker werdender Sonne – etwa einem Urlaub in einem heißen Land am Strand – können die Beschwerden auftreten. Bei Sonnenallergie-Juckreiz empfiehlt der Arzt... Dr. med Matthias Schaart, Hautarzt, Hamburg Foto: Dr. Matthias Schaart „Auslöser der Sonnenallergie ist eine Überempfindlichkeit der Haut auf UV-Licht.

Wir sagen, welche Salze in Frage kommen und verraten, was es bei der Einnahme zu beachten gilt. in der Ernährung fehlen. Sonnenallergie: Ursache, Symptome und Behandlung Diese Website verwendet Cookies. Sonnenallergie: Salben gegen die Hautsymptome. Was tun bei schwerer "Sonnenallergie"? Menschen, die an Sonnenallergie leiden, haben die stärker werdende Frühjahrssonne zu fürchten gelernt: Häufig kommt es bei ihnen jetzt zu einem ersten Ausbruch der Krankheit. Bei einer Sonnenallergie hat man eine Trockene Haut, mit entzündeten, geröteten Stellen, die sehr stark jucken.

Schüßler-Salze sind ein bewährtes Mittel bei Sonnenallergie. Sie trifft in Mitteleuropa mehr als jeden Zehnten, Frauen häufiger als Männer.

Verläuft die Krankheit jedoch schwer, kann eine ärztlich kontrollierte Phototherapie angebracht sein: Einige Wochen vor dem Sommer oder einer Reise in südliche Länder wird die Haut unter ärztlicher Aufsicht mit festen Dosen UV-Licht bestrahlt. Bei einer Polymorphen Lichtdermatose treten nach ein paar Stunden auf den behandelten Stellen die typischen Symptome auf.

Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Sie tritt vor allem mit den ersten Sonnenstrahlen im Frühsommer oder zu Beginn eines Urlaubs in sehr sonnigen Gegenden auf.

Bei einer Sonnenallergie in Verbindung mit chemischen Stoffen wie Phototoxische Reaktion kann der Arzt verdächtige Auslöser (wie Bestandteile von Kosmetika) auf geeignete Hautstellen auftragen und diese dann bestrahlen.

Zur Linderung von Entzündungssymptomen der Haut. Ernährung: Auch die Ernährung kann bei den Symptomen helfen, speziell Lebensmittel welche Vitamin-E enthalten sollen bei Entzündungen der Haut helfen. Allerdings schlägt auch hier jeder Körper anders auf die Nährstoffe an – je nachdem welche Nährstoffe ggf. In der Regel werden kortisonhaltige Salben empfohlen, die auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden.